Kontakt Vita Anfahrt Vollmacht Gerichte Kosten Impressum Formulare Karriere

Landgericht Duisburg

Übersicht

Bild: Feser, Eingang des Landgerichts Duisburg, 2012

Grundlegende Informationen

Name Landgericht Duisburg
Anschrift König-Heinrich-Platz 1
47051 Duisburg

Postanschrift
Postfach 10 15 05
47015 Duisburg
Fernruf 0203 9928-0
Telefax 0203 9928-444
Internet www.lg-duisburg.nrw.de

Aufgaben

Bild: Feser, Waage - Außenfassade des LG Duisburg, 2012

Die Landgerichte sind zum Einen Eingangsgericht (I. Instanz) in Zivil- und Strafsachen, zum Zweiten auch Berufungsgericht. Beim Landgericht sind Kammern als Spruchkörper gebildet, und zwar Zivilkammern, Kammern für Handelssachen und Strafkammern (§ 60 GVG), ferner Kammern für besondere Rechtsstreitigkeiten.

Die Kammern sind besetzt mit Vorsitzenden Richtern und Richtern am Landgericht. Sie entscheiden grundsätzlich mit drei Berufsrichtern. Die Kammern für Handelssachen sind neben dem Berufsrichter mit zwei ehrenamtlichen Handelsrichtern, die kleinen Strafkammern mit einem Berufsrichter und zwei ehrenamtlichen Richtern, die großen Strafkammern mit drei Berufsrichtern und zwei ehrenamtlichen Richtern besetzt. Heute umfasst das Landgericht 14 Zivilkammern, 6 Kammern für Handelssachen und 13 Strafkammern.

Die Landgerichte sind zuständig in erster Instanz in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten im ersten Rechtszug für alle Streitigkeiten, die nicht den Amtsgerichten zugewiesen sind, für Ansprüche aus Amtshaftung (§ 71 GVG), für Berufungen und Beschwerden gegen Entscheidungen der Amtsgerichte mit Ausnahme der Familien- und Kindschaftssachen sowie der Landwirtschaftssachen, für die das Oberlandesgericht zuständig ist (§§ 72, 119 Nrn. 1, 2 GVG), für Strafsachen im ersten Rechtszug zur Aburteilung von Verbrechen - insoweit auch als Schwurgericht - und Vergehen, soweit nicht das Amtsgericht oder ein höheres Gericht zuständig ist, in zweiter Instanz für Berufungen und Beschwerden gegen Urteile und Beschlüsse der Amtsgerichte (§§ 72 ff. GVG) als Zivilgericht und als Strafgericht.

Bild: Feser, Landgericht Duisburg, 2012

Duisburg als Gerichtsort

Seit dem frühen 14. Jahrhunderts ist Duisburg ein Gerichtsort. Nachdem die Bevölkerung der Stadt im 19. Jahrhundert angesichts der Industrialisierung stark zugenommen hatte, wurde 1878 das Landgericht Duisburg errichtet, das seit 1912 im heutigen neobarocken Gebäude sitzt.

Bild: Feser, Baugeschichte LG Duisburg, 2012